Archiv / Text

In unserem Textarchiv finden Sie alle Artikel aus der deutschen Ausgabe seit 2003. Suchen Sie nach AutorInnen oder nach Ihrem Thema mit Stichworten.


Ausgabe vom 13.10.2016


  • Vom Trump befallen
    Weil Donald Trump ein Ekelpaket ist, schreckt er sogar Republikaner ab. Dennoch bedarf es einer Erklärung, warum ein Profiteur des Systems so viele Wähler anspricht, die sich von demselben System betrogen fühlen. von Serge Halimi
  • Dreckiger Zement
    Der Fall Indonesien von Anett Keller und Marianne Klute
  • Brief aus dem Exil
    von Yavuz Baydar
  • Die Mitte als Wille und Vortäuschung
    Wovon wir schweigen, wenn wir von der Mitte reden von Ulf Kadritzke
  • Sicherheit als Risiko
    Warum Israel bei der Terrorbekämpfung kein Vorbild sein kann von Gideon Levy
  • Zwischen Israel und Syrien
    Ein Besuch bei den Drusen auf dem Golan von Sophia Marchesin
  • Kroatische Parteienlandschaftstapete
    Gestritten wird in Zagreb nur über die Vergangenheit. Über die trostlose Zukunft sind sich alle einig von Norbert Mappes-Niediek
  • Moldauer Sumpf
    Alte Funktionäre, neue Oligarchen und der Jahrhundertdiebstahl von Julia Beurq
  • Von Island lernen
    Die Eingriffe der Regierung in das Finanzsystem haben nach dem Crash von 2008 Islands Wirtschaft gerettet. Acht Jahre später musste Ministerpräsident Gunnlaugsson aufgrund der Enthüllungen in den Panama Papers zurücktreten. Aus den anstehenden Neuwahlen könnte eine Linkskoalition unter Beteiligung der Piratenpartei hervorgehen. von Philippe Descamps
  • Jóns Beste Partei
    von Gérard Lemarquis
  • Nicaraguas Herrscherdynastie
    Bei der Wahl am 6. November wird sich Daniel Ortega als Präsident bestätigen lassen. Auf dem Weg zur Verstetigung seiner Macht hebelte er die Verfassung aus, entmachtete die Opposition und krönte seine Frau zur Vizepräsidentin. von Sandra Weiss
  • Macht, Geschäfte und Moral
    Russland und die USA haben sich über die Beteiligung am Syrienkonflikt erneut entzweit. Doch das komplexe Verhältnis der beiden Großmächte kann sich auch schnell wieder ändern: In den letzten hundert Jahren haben sich beide Seiten gegenseitig mal verteufelt oder hofiert – je nach eigener Interessenlage und unabhängig von Moral und Ideologie. von Dmitry V. Shlapentokh
  • Ein Felsen für Europa
    Warum Gibraltar gegen den Brexit gestimmt hat von Lola Parra Craviotto
  • Marokko in der Hand des Königs
    Die regierende Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung hat die Parlamentswahl vom 7. Oktober gewonnen. Parteichef Abdelilah Benkirane wird aller Voraussicht nach seinen Posten als Ministerpräsident behalten. Doch die eigentliche Macht im Land liegt weiter bei Mohammed VI. von Pierre Daum
  • Die Presse macht mit
    von P. D.
  • Schulstreit in Algerien
    Hocharabisch, Darja oder Französisch?An der richtigen Unterrichtssprache scheiden sich die Geister von Akram Belkaïd
  • Teure Alternativen
    von Akram Belkaïd
  • Das andere Kaschmir
    von Raphaël Godechot