Kunst

In jeder Ausgabe: KünstlerIn des Monats

In jeder Ausgabe präsentiert die deutschsprachige LE MONDE diplomatique eine/n (zumeist zeitgenössische/n) KünstlerIn mit ausgewählten Werken. So erhalten unsere LeserInnen kleine Einblicke in außersprachliche Darstellungen und Verarbeitungen individueller wie gesellschaftlicher Prozesse. Neben einem kurzen einführenden Text gibt es Hinweise auf aktuelle Ausstellungen und Kataloge zum Weitersehen.

Tina Flau, 1962 im niedersächsischen Scharnebeck geboren, hat zunächst eine Lehre im ökologischen Landbau und ein Studium der Agrarwirtschaft absolviert, bevor sie an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter und an der Hochschule für Bildende Künste Dresden Malerei und Grafik studierte. Ihr Interesse an Natur und Naturwissenschaften spiegelt sich in ihren Arbeiten deutlich wider, sowohl in ihren Grafiken als auch in ihren Künstlerinnenbüchern, die unter anderem Themen wie dem Zustand der Weltmeere oder dem Hämoglobin gewidmet sind. In diesen Büchern verbindet sie literarische und wissenschaftliche Texte mit ihren künstlerischen Arbeiten. Ihre Bildsprache deckt ein weites Spektrum ab – manche Arbeiten sind sehr reduziert, fast abstrakt, andere figurativ, ohne rein illustrativ zu werden. Tina Flau stellt dieses Jahr bei der artbook berlin aus – vom 16. bis 18. November im Kreuzberger Künstlerhaus Bethanien. www.tina-flau.de, artbookberlin2018.blogspot.com

Wilhelm Werthern