Kunst

In jeder Ausgabe: KünstlerIn des Monats

In jeder Ausgabe präsentiert die deutschsprachige LE MONDE diplomatique eine/n (zumeist zeitgenössische/n) KünstlerIn mit ausgewählten Werken. So erhalten unsere LeserInnen kleine Einblicke in außersprachliche Darstellungen und Verarbeitungen individueller wie gesellschaftlicher Prozesse. Neben einem kurzen einführenden Text gibt es Hinweise auf aktuelle Ausstellungen und Kataloge zum Weitersehen.

Die drei großen Themen im Werk der norwegischen Künstlerin Vibeke Slyngstad sind Natur, Architektur und Porträt. Ihren Gemälden geht ein komplexer Kompositionsprozess voraus. Ausgangspunkt ihrer Malereien sind meist Fotografien, die sie digital bearbeitet und nach denen sie dann zahlreiche Skizzen anfertigt, bevor sie schließlich ihre Bilder mit dünner Ölfarbe auf Leinwand malt. Diese wirken oft wie Schnappschüsse oder Filmstills; sie haben ein erzählerisches Moment, lassen aber alles offen.​

Vibeke Slyngstad, 1968 geboren, hat an der Meisterschule für Kunst und Gestaltung in Graz sowie an der Nationalen Akademie der Künste in Oslo studiert. Sie lebt und arbeitet in Oslo. Bis zum 7. März sind neue Arbeiten der Künstlerin in einer Einzelausstellung in der Berliner Galerie Kristin Hjellegjerde zu sehen, der wir für das Bildmaterial (Copyright: VG Bild-Kunst Bonn) danken.​

www.kristinhjellegjerde.com

Wilhelm Werthern