Zeitung

aktuelle Ausgabe
Ausgabe vom 12. September 2019

Hongkong - Woher die Wut?

Regierungschefin Carrie Lam hat endlich reagiert. Nach vier Monaten massenhafter und teils gewaltsamer Demonstrationen hat sie den Gesetzentwurf zur Auslieferung von Straftätern zurückgezogen. Die große Frage ist, ob dieser Schritt einen endgültigen Ausweg aus der Krise eröffnet.

von Martine Bulard

Alles begann im April, als Regierungschefin Carrie Lam einen Gesetzentwurf zur Auslieferung von Straftätern vorlegte. Die Novelle sollte es ermöglichen, einen Hongkonger Studenten, der in Taipei seine Freundin umgebracht hatte, an Taiwan auszuliefern, da er nicht in Hongkong abgeurteilt werden konnte. Der Fall hat die Bevölkerung sehr bewegt - aber zugleich verstanden alle, dass dieses Gesetz jeden Menschen betreffen konnte, der von Peking einer Straftat beschuldigt wurde.
weiterlesen ...

Inhalt

  • Hongkong – Woher die Wut?
    Regierungschefin Carrie Lam hat endlich reagiert. Nach vier Monaten massenhafter und teils gewaltsamer Demonstrationen hat sie den Gesetzentwurf zur Auslieferung von Straftätern zurückgezogen. Die große Frage ist, ob dieser Schritt einen endgültigen Ausweg aus der Krise eröffnet. von Martine Bulard
  • Das DDR-Geschäft
    Eine kurze Geschichte der Wiedervereinigung von Ulrike Herrmann
  • Gestern in LMd, heute in den Nachrichten
  • Brief aus Brexitland
    von Patrick Cockburn
  • Holger Niehaus
    von Wilhelm Werthern
  • Lang lebe der Toaster
    von Razmig Keucheyan
  • Wer ­wählte ­Ursula von der Leyen?
  • Erstaunliche Allianzen
    Im geopolitisch wichtigen Großraum zwischen Arabischer Halbinsel und indischem Subkontinent sind die traditionellen Loyalitäten brüchig geworden von Christophe Jaffrelot
  • Die Macht des tiefen Staats im Sudan
    Die Demokratiebewegung muss sich gegen alte islamistische Seilschaften zur Wehr setzen von Gérard Prunier
  • Portugals prekäres Wunder
    Die linke Regierung hat die Staatskasse saniert, aber die Bevölkerung leidet unter Wohnungsnot, Niedriglöhnen und Waldbränden von Mickaël Correia
  • Die reichen Cholos von La Paz
    Eine neue indigene Mittelschicht bildet das Rückgrat der bolivianischen Binnenwirtschaft. Bei den im Oktober anstehenden Wahlen kann sich Präsident Evo Morales ihrer Zustimmung nicht mehr sicher sein. von Maëlle Mariette
  • Das Tuch und die Nation
    In Iran dient der Körper der Frau als Mittel zur Selbstbehauptung gegenüber dem Westen.Das hat eine lange Geschichte von Charlotte Wiedemann
  • Gemeinsam gegen Israel
    In Gaza versuchen die Jungen unabhängigvon Hamas und Fatah zu agieren von Olivier Pironet
  • Europäische Waffen füreinen schmutzigen Krieg
    von Romain Mielcarek
  • Korruption in Russland – ein Fehler im System
    Nur ein Fünftel der russischen Wahlberechtigten gab bei den Regionalwahlen am 8. September seine Stimme ab. Die Partei der Regierung stellt weiterhin überall die Mehrheit, verlor jedoch in Moskau ein Drittel ihrer Mandate. Aber solange die Oligarchie am Ruder ist, wird sich nichts ändern. von Tony Wood
  • Mobilmachung des Wissens
    Soziologie und Psychologie im Dienst der Aufstandsbekämpfung von Olivier Koch
  • Meldungen des Monats
  • Als Breschnew starb: Eine Kindheitserinnerung
  • Comic - Konstantin Potapov
  • Kunst - Holger Niehaus

Die nächste Ausgabe erscheint am 10. Oktober 2019

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

Unbedingt hören

Karte des Monats

Comic | Konstantin Potapov

Kunst | Holger Niehaus