Zeitung

Ausgabe vom 9. September 2021
aktuelle Ausgabe

Taliban – der unbekannte Feind

Ein wesentlicher Grund für das Scheitern der westlichen Militär­koalition war die völlig falsche Einschätzung ihrer Gegner. Zudem liefen Hilfsprogramme unkoordiniert ab und Gelder flossen über dunkle Kanäle in die Taschen westlicher Firmen.

von Adam Baczko und Gilles Dorronsoro

Die Niederlage des Westens in einem sehr ungleichen Kampf hat sehr viel mit einer falschen Vorstellung von Afghanistan zu tun, wie sie von zahllosen Experten in Thinktanks, Regierungen, Universitäten, afghanischen wie internationalen NGOs sowie privaten Unternehmen fabriziert wurde.

Nach dieser auf einer fantasievollen Ethnologie beruhenden Sichtweise ist die afghanische Gesellschaft ein Geflecht rein lokaler Interessen, die sich jeder staatlichen Autorität widersetzen. Obwohl die Vorstellung einer kulturell geprägten Opposition gegen die Zen­tral­regierung durch die historische Forschung widerlegt ist,1 taucht sie in einschlägigen Berichten, Artikeln und Büchern über die Intervention und auch in den offiziellen Reden immer wieder auf. weiterlesen ...

Inhalt

  • Ein wesentlicher Grund für das Scheitern der westlichen Militär­koalition war die völlig falsche Einschätzung ihrer Gegner. Zudem liefen Hilfsprogramme unkoordiniert ab und Gelder flossen über dunkle Kanäle in die Taschen westlicher Firmen.
    von Adam Baczko, Gilles Dorronsoro, Baczko Adam, Dorronsoro Gilles
  • Alles entschlüsseln
    Genomik und die Medizin der Zukunft
    von Raúl Guillén
  • Gestern in LMd, heute in den Nachrichten
  • Westliche Werte
    von Katharina Döbler
  • Henrik Eiben
  • Vielsagende Enthaltung
    Warum in Frankreich immer weniger ­Menschen wählen gehen
    von Alain Garrigou
  • Der verlorene Frieden von Sokotra
    Lange Zeit wurde die jemenitische Inselgruppe von der Zentral­regierung vernachlässigt. Nun herrschen dort die Separatisten vom südlichen Übergangsrat, die von den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützt werden.
    von Quentin Müller
  • Der Weg nach ­Kabul
    von Serge Halimi
  • Neue Allianzen in der Nachbarschaft?
    von Georges Lefeuvre
  • Kandahar im August
    von Romain Mielcarek
  • Zwanzig Jahre Lügen und Chaos
    von Martine Bulard
  • Warum der Finanzmarkt nach Staatsanleihen giert
    von Frédéric Lemaire
  • Die erste Impfung der Welt
    Im Kampf gegen die Pocken entstand die neue Wissenschaft der Immunologie
    von Steven Shapin
  • Orbáns Kulturkampf
    Wie die Fidesz ihren Machterhalt organisiert
    von Corentin Léotard, Thomas Laffitte
  • Präsident wider Erwarten
    Der linke Dorfschullehrer Pedro Castillo hat die Wahl in Peru knapp gewonnen – aber keine Mehrheit im Parlament
    von Romain Migus
  • Tiraden zur besten Sendezeit
    Die außerordentliche Beliebtheit politischer Talkshows in Russland
    von Christophe Trontin
  • Weiterkonsumieren!
    In Frankreich hat die Werbeindustrie ein progressives Klimaschutzgesetz verhindert
    von Marie Bénilde
  • Meldungen des Monats
  • Comic - Lee Lai
  • Kunst - Henrik Eiben

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Oktober 2021

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

Kommende Ausgabe

Le Monde diplomatique im Oktober 2021

Seidenstraße bis Feuerland
Anne-Dominique Correa über Chinas umstrittene Geschäfte in Lateinamerika

Klimakiller Snapchat
Guillaume Pitron über den ökologischen Fußabdruck der Digitalindustrie

Mauern aus Sand
Rémi Carayol über die neuen Grenzbefestigungen in Afrika

Tödliche Schlangenbisse
Alexia Eychenne und Rozenn Le Saint über Indiens Kampf gegen eine vernachlässigte Tropenkrankheit

Immer wieder Tiflis
Pierre Daum über Georgiens Russland-Trauma

Mit Kunst von Kate Waters und einem Comic von Mia Oberländer.

LE MONDE diplomatique abonnieren Alle Abomöglichkeiten

Digital + Audio

LMd Kurzabo Digital und Audio

Papier + Digital + Audio

LMd Kurzabo Papier Digital Audio

Papier

LMd Kurzabo Papier