Zeitung

Ausgabe vom 9. Mrz 2023
aktuelle Ausgabe

Die Erde bebt und was macht Erdoğan?

Während sich der türkische Präsident mit der Nothilfe sichtlich schwertat, war die Opposition sofort zur Stelle. Sie organisierte schnelle Unterstützung, wo staatliche Stellen versagten, und kritisierte sehr vernehmlich die Baupolitik. Trotzdem könnte der Langzeitherrscher auch diese Katastrophe überstehen.

von Ariane Bonzon

Am 6. Februar 2023 erschütterten zwei gewaltige Erdbeben die Türkei und Syrien. In zehn türkischen Provinzen und in den vor allem von Kurden besiedelten Regionen in Nordsyrien gab es mehr als 50 000 Tote (Stand 6. März), von denen viele nicht mehr identifiziert werden konnten. Fast 2 Mil­lio­nen Menschen verloren ihr Zuhause, viele blieben mehrere Tage ohne Hilfe. Ganze Stadtviertel sind zerstört, die Bewohner auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die Infrastruktur ist in weiten Gebieten schwer beschädigt. Präsident Recep Tayyip Erdoğan spricht von der „Katastrophe des Jahrhunderts“.

Nach dieser Katastrophe stellt sich allerdings auch die Frage nach der politischen Verantwortung Erdoğans und nach dem diplomatischen Einfluss, den sein Land künftig genießen wird. Wenige Monate vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 14. Mai haben diese Fragen besonderes Gewicht. weiterlesen ...

Inhalt

  • Während sich der türkische Präsident mit der Nothilfe sichtlich schwertat, war die Opposition sofort zur Stelle. Sie organisierte schnelle Unterstützung, wo staatliche Stellen versagten, und kritisierte sehr vernehmlich die Baupolitik. Trotzdem könnte der Langzeitherrscher auch diese Katastrophe überstehen.
    von Ariane Bonzon
  • Sonne auf Erden?
    Warum Kernfusion nicht das Klima retten wird
    von Joshua Frank
  • Gestern in LMd, heute in den Nachrichten
  • Janaa Caspary
    von Wilhelm Werthern
  • Kriegspoker
    von Benoît Breville
  • Tschüss Meta, hallo Mastodon!
    von Felix Stalder
  • Gnadenlos und unerschüttert
    Wie das syrische Regime vom Erdbeben profitiert
    von Jean Michel Morel
  • Zeitenwende in Tokio
    Japan verabschiedet sich von seinem Verfassungspazifismus
    von Jordan Pouille
  • Auf der falschen Seite der Formosastraße
    Seit 1949 streiten Taiwan und die Volksrepublik China um die Kinmen-Inseln. Mit dem russischen Überfall auf die Ukraine wachsen die Befürchtungen, dass Peking den Archipel annektieren könnte.
    von Alexandre Gandil
  • Unbekannte Flugobjekte über Amerika
    von Martine Bulard
  • Sudan – Flickwerk für den Frieden
    Im vergangenen Dezember einigten sich Vertreter der Zivilgesellschaft und das Militär auf ein neues Rahmenabkommen. Allerdings lässt es viele Fragen offen und wird von den Protestierenden abgelehnt.
    von Gwenaëlle Lenoir
  • Maulkörbe in Indien
    Unter Modi schreitet die Gleichschaltung der Medien voran
    von Samrat Choudhury
  • Grönlands schwieriger Weg in die politische Emanzipation
    von Philippe Descamps
  • Wählerische Geber
    Das internationale Nothilfesystem krankt an zu viel Bürokratie und zweifelhaften Kriterien
    von Pierre Micheletti
  • Im Wald von Białowieża
    An der polnisch-belarussischen Grenze werden Menschen aus Kuba, Togo oder dem Irak weiterhin brutal zurückgedrängt
    von Tristan Coloma
  • Wir sind die Guten
    Russlands Krieg und Europas neuer moralischer Nationalismus
    von Frédéric Lebaron
  • Freie Fahrt für ukrainisches Getreide?
    Am 18. März läuft das Getreideabkommen im Schwarzen Meer aus. Ob Moskau einer Fortführung des Deals zustimmt, hängt vor allem davon ab, ob die Exporthindernisse für russische Düngemittel beseitigt werden.
    von Akram Belkaïd, Stefan Mahlke
  • Die Kolonialmacht, die nicht gehen will
    Trotz der gescheiterten Barkhane-Operation will Frankreich im Sahel militärisch präsent bleiben
    von Rémi Carayol
  • Die unverstandene Zahl
    Die Wurzel aus 2 ist ein mathematisches Rätsel mit langer Geschichte
    von Benoît Rittaud
  • Der Schatz der Wismut
    von Jens Malling
  • Meldungen des Monats
  • Comic - Laurent Impeduglia
  • Kunst - Janaa Caspary

Die nächste Ausgabe erscheint am 13. April 2023

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

LE MONDE diplomatique abonnieren Alle Abomglichkeiten

Digital + Audio

LMd Kurzabo Digital und Audio

Papier + Digital + Audio

LMd Kurzabo Papier Digital Audio

Papier

LMd Kurzabo Papier