Zeitung

Ausgabe vom 9. Mai 2024
aktuelle Ausgabe

Kommt der große Nahostkrieg?

Während ein Geisel-Deal mit der Hamas offenbar gescheitert ist und Israel eine Offensive in Rafah vorbereitet, scheint die Eskalationsspirale zwischen Iran und Israel vorerst gestoppt. Doch ein Wiederaufflammen ist jederzeit möglich. Entscheidend ist die Frage, wie weit Israels Premier Netanjahu bereit ist zu gehen.

von Akram Belkaïd

Ein Gegenschlag, ohne allzu großen Schaden anzurichten – das war wohl für Iran wie Israel die Leitlinie, um einen Schlagabtausch zu beenden, von dem die Welt einige Tage lang befürchtete, er werde sich zu einem regionalen Krieg ausweiten.

Es begann am 1. April mit einem mutmaßlich israelischen Luftangriff auf ein Nebengebäude des iranischen Konsulats in Damaskus. Dabei kamen mehrere Offiziere der Revolutionsgarden (Pasdaran) ums Leben, die für die militärische und logistische Unterstützung der iranischen Verbündeten in der Region zuständig waren. weiterlesen ...

Inhalt

  • Während ein Geisel-Deal mit der Hamas offenbar gescheitert ist und Israel eine Offensive in Rafah vorbereitet, scheint die Eskalationsspirale zwischen Iran und Israel vorerst gestoppt. Doch ein Wiederaufflammen ist jederzeit möglich. Entscheidend ist die Frage, wie weit Israels Premier Netanjahu bereit ist zu gehen.
    von Akram Belkaïd
  • Wilder Wald
    Wie Bäume der Klimakrise widerstehen
    von Pierre Puchot
  • Gestern in LMd, heute in den Nachrichten
  • Kathleen Ryan
  • Unversichert in die Klimakatastrophe
    von Benoît Breville
  • Geschichte als Kriegswaffe
    von Benoît Breville
  • Die Briten und der Gazakrieg
    von Daniel Finn
  • Von Caracas nach Madrid
    Die venezolanische Exil-Community verändert die spanische Hauptstadt
    von Hèctor Estruch, Vladimir Slonska-Malvaud
  • Lithium aus Lopare?
    von Sead Husic
  • Ruanda – 30 Jahre danach
    Zwischen April und Juli 1994 ermordeten in Ruanda radikale Hutu mehr als 800 000 Menschen. 30 Jahre später prägen die Erinnerungen an den Völkermord noch immer die Beziehungen zwischen Ruanda und seinen Nachbarländern.
    von Marion Fiquet
  • Seit Februar wird die Stadt Goma, in die sich viele Bewohner der Umgebung vor Terror und Gewalt in Nord-Kivu geflüchtet haben, von der Rebellenmiliz M23 belagert. Die Regierung in Kinshasa bekommt die Lage mit ihrer desolaten und korrupten Armee nicht in den Griff. Die Nachbarstaaten schüren den Konflikt zusätzlich.
    von Erik Kennes, Nina Wílén
  • Gescheiterter Staat
    von Rodrigue Nana Ngassam
  • Das Recht zu schießen
    von Maëlle Mariette, Franck Poupeau
  • Wer baut das olympische Dorf?
    Am 26. Juli beginnen in Paris die Olympischen Spiele. Die meisten Wettkampfstätten liegen im armen Département Seine-Saint-Denis Eine Sozialcharta sollte auf den Baustellen für faire und sichere Arbeitsbedingungen sorgen. Doch das ist nur teilweise gelungen.
    von Margot Hemmerich
  • Der Fall Beleri
    Was die Verhaftung eines südalbanischen Lokalpolitikers mit der Beton-Mafia zu tun hat
    von Hans-Georg Taucher
  • Erdoğan bleibt
    Die Euphorie über das gute Wahlergebnis der türkischen Opposition ist verfrüht
    von Cengiz Aktar
  • BlaBlaCar und seine Sponsoren
    Anmerkungen eines kritischen Mitfahrers
    von Fabien Ginisty
  • Meldungen des Monats
  • Comic - Katharina Kulenkampff
  • Kunst - Kathleen Ryan

Die nächste Ausgabe erscheint am 13. Juni 2024

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

LE MONDE diplomatique abonnieren Alle Abomglichkeiten

Digital + Audio

LMd Kurzabo Digital und Audio

Papier + Digital + Audio

LMd Kurzabo Papier Digital Audio

Papier

LMd Kurzabo Papier