Zeitung

Ausgabe vom 7. Januar 2021
aktuelle Ausgabe

Der wichtigste Handelspakt der Welt

Fast ein Drittel der global produzierten Güter und Dienstleistungen fallen unter das von China dominierte neue Freihandelsabkommen RCEP. Unterzeichnet wurde es zu einer Zeit, in der die Förderung heimischer Produktion und lokalen Konsums auf der Tagesordnung steht.

von Martine Bulard

Dem Verband Südostasiatischer Nationen (Asean) wurde einiges nachgesagt: Er sei schwach, zerstritten und ineffizient, quasi inexistent. Obwohl ihm zehn Länder mit 652 Mil­lio­nen Einwohnern angehören – Myanmar, Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam –, wird dem Asean keine sehr große diplomatische Bedeutung zugemessen.

Entsprechend gering war das Interesse, als am 12. November 2020 in Hanoi das 37. Gipfeltreffen eröffnet wurde. Drei Tage später endete der Gipfel jedoch mit einem Paukenschlag: der Unterzeichnung des Freihandelsabkommens mit Australien, China, Südkorea, Japan und Neuseeland unter dem Namen „Regionale, umfassende Wirtschaftspartnerschaft“ (Regional Com­pre­hensive Economic Partnership, RCEP). weiterlesen ...

Inhalt

  • Fast ein Drittel der global produzierten Güter und Dienstleistungen fallen unter das von China dominierte neue Freihandelsabkommen RCEP. Unterzeichnet wurde es zu einer Zeit, in der die Förderung heimischer Produktion und lokalen Konsums auf der Tagesordnung steht.
    von Martine Bulard
  • Proxy Wars
    Das Zeitalter der Stellvertreterkriege
    von Tom Stevenson
  • Brief aus Kiew
    von Yevgenia Belorusets
  • Benjamin Nachtwey
    von Wilhelm Werthern
  • Die Sponsoren des Austritts
    Warum Teile der Londoner City den Brexit unterstützt haben
    von Marlène Benquet, Théo Bourgeron
  • Zweierlei ­Paranoia
    von Serge Halimi
  • Perus korrupte Präsidenten
    Die Wahlen im kommenden April sollen den Skandalen und den Machtwechseln der letzten Wochen ein Ende setzen. In dem zutiefst vom neoliberalen Wirtschafts­modell geprägten Land wächst inzwischen der Protest gegen Autoritarismus und Vettern­wirtschaft. Die Linke schlägt eine neue Verfassung vor.
    von Romain Migus
  • Jemens skrupellose Nachbarn
    Knapp sechs Jahre nach Beginn der saudisch geführten Intervention gegen die Huthis ist kein Ende des Kriegs in Sicht. Riad und seine Verbündeten haben keines ihrer Ziele erreicht und das Land in eine humanitäre Katastrophe gestürzt.
    von Pierre Bernin
  • Weg aus Paris!
    Die neue Stadtflucht in Zeiten der Pandemie
    von Benoît Breville
  • Ausgehebelt
    Weil sich in Washington Demokraten und Republikaner häufig gegenseitig blockieren, machen die Bundesstaaten ihre eigenen Gesetze
    von Richard Keiser
  • Von Kastellorizo bis Komotini
    Die griechisch-türkischen Spannungen haben viele Gründe und mehrere Fronten. Im östlichen Mittelmeer geht es um maritime Wirtschaftszonen, auf Lesbos um die Flüchtlinge aus der Türkei, in Westthrakien um eine Minderheit, die offiziell keine türkische sein darf.
    von Élisa Perrigueur
  • Kampfgenossen und Businesspartner
    von Arnaud Dubien
  • Pekings neue Kader
    In China werden immer mehr Verwaltungsbeamte nach amerikanischem Vorbild ausgebildet
    von Alessia Lo Porto-Lefébure
  • Hauptsache politisch loyal
    von Alessia Lo Porto-Lefébure
  • Die Erfindung der kaukasischen Nationen
    Der Krieg um Bergkarabach hat eine lange Geschichte, die bis in die Zeit der Zaren und der osmanischen Herrschaft zurückreicht. Als Nikolai von Seidlitz 1881 die Region ethnografisch erfasste, war von Nationalitätenkonflikten noch nicht die Rede. Erst nach der Russischen Revolution begann der Streit um Territorien. Stalin spielte dabei eine nicht unwichtige Rolle.
    von Étienne Peyrat
  • Tunesien, was ist aus deiner Revolution geworden?
    von Olfa Lamloum
  • Die Leute von Kabaria
    von Thierry Brésillon
  • Diskriminierung als Klassenfrage
    Identitätspolitik ist nicht die Lösung
    von Stéphane Beaud, Gérard Noiriel
  • ROG-Jahresbilanz 2020
  • Comic - Leonard Riegel
  • Kunst - Benjamin Nachtwey

Die nächste Ausgabe erscheint am 11. Februar 2021

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

LE MONDE diplomatique abonnieren Alle Abomglichkeiten

Digital + Audio

LMd Kurzabo Digital und Audio

Papier + Digital + Audio

LMd Kurzabo Papier Digital Audio

Papier

LMd Kurzabo Papier