Comics

Die letzte Seite gehört dem avantgardistischen, kritischen Comic. Eigens für die Zeitung gezeichnet, werden hier Bildergeschichtenerzählt, die Themen aus Politik und Alltag aufgreifen: meist frech, oft absurd, manchmal melancholisch.Unter anderen waren bisher vertreten: Elvis Studio, Anke Feuchtenberger, Holger Fickelscherer und ATAK.

Wenn Sie die Comics in ihrer ganzen bunten Schönheit bewundern wollen, klicken Sie einfach auf das gewünschte Bild.

Zwei Figuren im leeren Raum, die von einem Ort trumen, an dem sie sein knnen. Ein Ort zum Leben? Ein Ort zum Arbeiten? Ein Ort zum Nachsinnen? Doch gibt es den perfekten Ort? Oder existiert er nur in Gedanken? Zwei Architekt:innen, zwei Macher:innen, mit Hammer und viel „Bamm“, „Bzzzzzz“ und „Klack“ machen sich ans Werk und schaffen den „perfekten Ort“.

Gabri Molist, geboren 1993 in Barcelona, studierte an der Escola Massana in Barcelona und der Luca School of Arts in Gent. Momentan promoviert er in Gent in Fine Arts. Anfang 2021 erschien seine erste Graphic Novel „Dormir c’est mourir“ zeitgleich auf Spanisch und Franzsisch bei Bang Ediciones.

instagram.com/gabrimolist

luca-arts.be/en/gabri-molist