Archiv / Text

In unserem Textarchiv finden Sie alle Artikel aus der deutschen Ausgabe seit 1995. Ausgenommen sind die Artikel der letzten drei Ausgaben. Sie wollen LMd-Texte im Netz veröffentlichen oder nachdrucken? Wenden Sie sich bitte an: Lizenzen.
Aktuelle Ausgaben
Befristetes Kurzabo


Ausgabe vom 13.12.2018


  • Frankreichs Gelbwesten – woher die Wut kommt
    Präsident Macron denunziert die Bewegung der Gilets jaunes als chaotisch und beklagt, sie habe keine Führung. Doch über die Motive der Rebellion kann er keine Zweifel haben. Der Kampf gegen Steuererhöhungen ist im Kern eine Protestbewegung gegen den Abbau des Sozialstaats und die wachsende soziale Ungleichheit. von Alexis Spire
  • Glaube statt Politik
    Warum die islamistischen Parteien im Maghreb und im Nahen Osten gescheitert sind von Hicham Alaoui
  • Gestern in LMd, heute in den Nachrichten
  • Brief aus Bratislava
    von Joseph Grim Feinberg
  • Emily Gernild
    von Wilhelm Werthern
  • Geburtstag mit bitterem Beigeschmack
    Vor 70 Jahren verabschiedete die UN-Vollversammlung die Erklärung der Menschenrechte von Claire Brisset
  • Freiheit für Julian Assange
    von Serge Halimi
  • Frankreichs Großmachtträume in Südostasien
    Im Spätsommer absolvierte die französische Luftwaffe ein umfangreiches Besuchsprogramm bei ihren asiatischen Partnern. Paris will damit die französische Waffentechnik bewerben. Aber es geht auch darum, die aufstrebenden Mächte in einer geopolitisch wichtigen Region stärker an sich zu binden – und damit der Vormachtstellung Chinas entgegenzuwirken. von Romain Mielcarek
  • Rechtsschwenk in Ecuador
    Eigentlich sollte Lenín Moreno in die Fußstapfen seines Vorgängers Rafael Correa treten, aber jetzt macht er doch alles anders von Franklin Ramírez Gallegos
  • Die Grenzen von Rojava
    Die kurdischen Autonomiegebiete in Syrien stehen von allen Seiten unter Beschuss von Mireille Court, Chris Den Hond
  • Alt, krank oder beides
    In Tunesien, Marokko und Algerien steht die Regierungsfähigkeit der Staatsoberhäupter infrage von Akram Belkaïd
  • Wie man eine Stadt tötet
    Das alte New Orleans gibt es nicht mehr. Die politischen Verantwortlichen nutzten die Zerstörung durch „Katrina“ für ihre rücksichtslosen Gentrifizierungspläne. von Olivier Cyran
  • Das digitale Glück der Kenianer
    Das Geschäft mit mobilen Diensten boomt, an der sozialen Ungleichheit ändert sich nichts von Sabine Cessou
  • Kameruns Bruchlinien
    In den anglofonen Regionen eskaliert die Gewalt. Die Zentralregierung in Yaoundé befürchtet eine Abspaltung und reagiert mit Repression von Christine Holzbauer
  • Boykott gegen Israel
    Vor 13 Jahren wurde die Bewegung für Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen (BDS) gegründet. Zeit für eine kritische Bilanz von Nathan Thrall
  • Auf Kosten der Alten
    Die Rentenreform ist das jüngste Beispiel, wie in Russland seit Jahren der Sozialstaat zurückgefahren wird von Karine Clément
  • Unsterbliche Russen
    Seit dem Ende der Sowjetunion erlebt die kosmistische Verbindung von Wissenschaft und Religion ein fulminantes Comeback von Juliette Faure
  • Goodbye, Britenrabatt
    von Dietmar Bartz
  • Meldungen des Monats