Dossiers / Freihandel

Eine Frau zeigt mit ihren ausgestreckten Mittelfingern, was sie vom geplanten Freihandelsabkommen hält.
© REUTERS/Kai Pfaffenbach
 

TAFTA / TTIP - die große Unterwerfung

von Lori Wallach

Aufgeregte Politiker von Berlin bis Brüssel sehen durch den NSA-Skandal das Transatlantische Freihandelsabkommen in Gefahr. Über das, was in dem angestrebten Vertrag stehen soll, reden sie nicht so gern. Ein Blick auf die ersten Blaupausen lässt ahnen, was Europas Bürger nicht zu früh erfahren sollen. weiter »

Den Welthandel gestalten

Warum Protektionismus kein Zeichen von Feigheit ist

von Jacques Sapir

Ausmaß und Tiefe der Wirtschaftskrise haben die Debatte über den Protektionismus neu entfacht. Wie brisant das Thema ist, lässt sich an den aufgeregten Reaktionen der Protektionismusgegner ablesen, für die der Freihandel zum Fetisch geworden ist. Da werden Fakten in einer Weise vorgetragen, die die Wahrheit aus Unwissenheit oder mit voller Absicht verdreht. Kurzum: Protektionismus ist tabu. weiter »

Parteiische Schiedsrichter

Das im TTIP vorgesehene Schlichtungsverfahren zugunsten privater Investoren wird nicht kommen. Das ist ein Erfolg der Protestbewegung.

von Maude Barlow und Raoul Marc Jennar

Was ist Methylcyclopentadienyl-Mangantricarbonyl (MMT)? Eine Manganverbindung, die als bleifreier Zusatzstoff dem Benzin beigemischt wird, um die Motorleistung zu verbessern. Das US-Unternehmen Afton Chemical (früher Ethyl) produziert den Stoff in den USA und exportiert ihn zu seiner kanadischen Tochterfirma, wo er fertig gemischt und dann in alle Welt verkauft wird. weiter »

Profit als höchstes Rechtsgut

Bislang geht der Investorenschutz auf Kosten des globalen Südens. Nach den Tafta-Regeln wird es alle treffen.

von Benoît Bréville und Martine Bulard

Das in Frankreich beheimatete Unternehmen Veolia klagte wegen lächerlicher 31 Euro gegen eine der wenigen Errungenschaften, die sich die ägyptischen Arbeitnehmer 2011 erstritten hatten: die Erhöhung des monatlichen Mindestlohns von 400 auf 700 ägyptische Pfund: von 41 auf 72 Euro. weiter »

TTIP in Grün

Freihandel für angebliche Öko-Güter

von Bernhard Pötter

Es klang wie ein fantastisches Versprechen: „Ein freierer Handel kann den Klimawandel bekämpfen und überall zu mehr Nachhaltigkeit beitragen“, schrieb 2014 der US-Anwalt und Politiker James Bacchus, der für das Weltwirtschaftsforum in Davos arbeitet. weiter »

Vorsicht, TiSA!

von Raoul Marc Jennar

Stellen wir uns eine Welt vor, in der Schulkantinen von Unternehmen wie Coca-Cola oder McDonald’s betrieben werden. Eine Welt, in der sich pakistanische und paraguayische Unternehmer absprechen, welchen Stundenlohn und wie viele Urlaubstage sie ihren Arbeitern gewähren. weiter »

Zwanzig Jahre Freihandel in Amerika

In den USA, Mexiko und Kanada hat sich der versprochene Wohlstand nicht eingestellt.

von Lori M. Wallach

Als das Abkommen über die nordamerikanische Freihandelszone (Nafta) am 1. Januar 1993 in Kraft trat, wurde das Blaue vom Himmel herunter versprochen – in wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Hinsicht. Heute sind sich in den USA die meisten Leute – quer durch alle politischen Lager - einig, dass Nafta ihnen selbst und der Nation als Ganzes geschadet hat. weiter »

Neues vom Freihandel

Mit der geplanten Transpazifischen Partnerschaft (TTP) wollen die USA ihren wirtschaftlichen Einfluss in Asien, Australien und Südamerika ausbauen.

von Martine Bulard

Als der neue indische Premierminister Narendra Modi am 31. Juli 2014 das von den Experten der Welthandelsorganisation (WTO) ausgebrütete Handelsabkommen über Agrarprodukte platzen ließ, versetzte dies der Doha-Runde endgültig den Todesstoß. weiter »

Unfair Trade

Die neuen Wirtschaftsabkommen mit der EU übervorteilen die westafrikanischen Länder

von Jacques Berthelot

Unlängst hatte die EU Grund zum Feiern: Nach zehn Jahren zähen Ringens hatte sie den Widerstand vieler Länder Afrikas gegen neue Freihandelsverträge überwunden. Am 10. Juli unterzeichneten die Staatschefs der Wirtschaftsgemeinschaft der Westafrikanischen Staaten (Ecowas) ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) mit der EU. weiter »

Freihandel macht hungrig

von Armin Paasch

Ein Sozialsystem wie in Europa haben wir nicht. Wenn die EU uns mit ihren Dumpingpreisen an die Wand drückt, ist das wie ein Aufruf an unsere Milchbauern zum kollektiven Selbstmord", schimpft Gariko Korotoumou, Milchbäuerin und Vorsitzende des Verbands der Kleinstmolkereien in Burkina Faso. weiter »

 

© 2009 Le Monde diplomatique, Berlin

Die Grafik stammt aus dem Atlas der Globalisierung 2009.