Zeitung

aktuelle Ausgabe
Ausgabe vom 11. April 2019

Wer entscheidet in Algerien?

Nach wochenlangen Protesten haben die Demonstranten in Algerien ihr erstes Ziel erreicht. Doch nach dem Rücktritt von Präsident Abdelaziz Bouteflika befürchten nun viele Algerier, dass Armee und Geheimdienste die Macht unter sich aufteilen.

von Akram Belkaïd und Lakhdar Benchiba

Seit dem 22. Februar kommt es in Algerien immer wieder zu großen Demonstrationen gegen das Regime. Die Proteste sind von historischem Ausmaß: Seit der Unabhängigkeit von Frankreich 1962 hat das Land keine solche Bewegung mehr erlebt. Die Demonstrationen sind friedlich, und sie erstrecken sich über das ganze Land inklusive der Städte im Süden.

Jeden Freitag, am ersten Tag des algerischen Wochenendes, gehen Hunderttausende auf die Straße. Unter den Demonstranten sind alle Altersstufen vertreten, aber vor allem die Jugend ist aktiv, die sich bis jetzt nicht besonders für Politik interessiert hat. Auch an den restlichen Tagen reißen die Aktionen nicht ab, es gibt Sit-ins und Protestmärsche von einzelnen Berufsständen (zum Beispiel Anwälten, Hochschullehrern oder Journalisten) und Pensionären.

Ihre vordringlichste gemeinsame Forderung – ein Ende der Herrschaft des schwer kranken 82-jährigen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika – haben sie durchgesetzt: Am späten Abend des 2. April überreichte Bouteflika dem Präsidenten des algerischen Verfassungsrats seine Rücktrittserklärung.
weiterlesen ...

Inhalt

  • Wer entscheidet in Algerien?
    Nach wochenlangen Protesten haben die Demonstranten in Algerien ihr erstes Ziel erreicht. Doch nach dem Rücktritt von Präsident Abdelaziz Bouteflika befürchten nun viele Algerier, dass Armee und Geheimdienste die Macht unter sich aufteilen. von Akram Belkaïd, Lakhdar Benchiba
  • Kims neues Reich
    Ein Besuch in Nordkorea von Richard Lloyd Parry
  • Gestern in LMd, heute in den Nachrichten
  • Brief aus Tel Aviv
    von Agnes Fazekas
  • Rudy Cremonini
    von Wilhelm Werthern
  • Facebooks schöne neue Welt
    von Eric Klinenberg
  • Falsche Vorwürfe
    von Serge Halimi
  • Spanien wählt – Podemos ist gespalten
    Bei den spanischen Parlaments­wahlen am 28. April tritt Podemos wieder gemeinsam mit der Vereinigten Linken unter dem Namen Unidas Podemos an. Diesen Zusammenschluss setzte Parteichef Iglesias vor den Wahlen 2016 gegen seinen Cheftheoretiker Errejón und einen großen Teil der Parteibasis durch. von José António García Simon, Jaime Vindel, Sabine Jainski
  • Am Tropf des Öls
    von Jakob Farah
  • Salz und Rosen
    Die Schattenseiten des äthiopischen Wirtschaftswunders von Christelle Gérand
  • Keine Gerechtigkeit in Guatemala
    Nachdem die von der UNO initiierte Kommission gegen Straflosigkeit viele hohe Politiker und Militärs ins Gefängnis gebracht hat, wurde sie nun des Landes verwiesen. Die Staatsmafia hat bei den Wahlen im Juni freie Hand. von Clément Detry
  • Chinas beispielloser Aufstieg
    Die kapitalistische Volksrepublik holt weiter auf. Wird sie die USA als Supermacht ablösen? von Ulrike Herrmann
  • Werben um die Taliban
    Mittlerweile reden sowohl Moskau als auch Washington mit der islamistischen Miliz in Afghanistan – mit unterschiedlichem Erfolg von Georges Lefeuvre
  • Die Herren von New Brunswick
    Seit Jahrzehnten kontrolliert der Familienkonzern Irving das ökonomische und politische Leben in der kanadischen Seeprovinz von Alain Deneault
  • Gefangen in Nauru
    Australien umgeht die Genfer Flüchtlingskonvention und hält Asylsuchende auf Inseln im Pazifik fest von Lena Bjurström
  • Das Märchen vom Hufeisenplan
    Vor 20 Jahren, am 24. März 1999, begann die Nato ihre Luftangriffe gegen Serbien. Der Krieg wurde durch Falschinformationen befeuert, mit denen westliche Regierungen die öffentliche Meinung für die militärische Lösung einnehmen wollten. von Serge Halimi, Pierre Rimbert
  • Der rot-grüne Sündenfall
    von Niels Kadritzke
  • Fahrradfahren und Klassenkampf
    von Daniel Paris-Clavel
  • Meldungen des Monats
  • Ihr Tod ist Gold wert
    In den USA kaufen Finanzunternehmen Schwerkranken ihre Lebensversicherung ab von Sylvain Leder
  • Comic - Marcus Gruber
  • Kunst - Rudy Cremonini

Die nächste Ausgabe erscheint am 9. Mai 2019

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

Unbedingt hören

Karte des Monats

Comic | Marcus Gruber

Kunst | Rudy Cremonini