Edition N° 25 Großbritannien

Zwischen Pomp und Grime

Harter oder weicher Brexit? Zweites Referendum? Oder No Deal? Die Wählerschaft ist gespalten, die Parteien sind zerrissen. Dabei hat Großbritannien so viel mehr zu bieten! Harriet Sherwood, Kully Thiarai, Raphael Honigstein und Rhian E. Jones über die Queen und ihre Kirche, Shakespeare in Wales, die Premier League und Grime-Musiker, die für Corbyn singen.

Inhalt

  • Es ging nicht um Europa
    Paul Mason
    Drei Gründe, warum die Hälfte der Briten für den Austritt gestimmt hat
  • Brexit
    Kirsty Hughes
    Eine Chronik des Versagens
  • Das geteilte Dorf
    Susan McKay
    Im irischen Pettigo gab es früher eine Zollstation - niemand will sie wiederhaben
  • Gibraltar will bleiben
    Lola Parra Craviotto
  • Auf den Ruinen des Empires
    Pankaj Mishra
    Eine Abrechnung mit den Tropenhelm-Fetischisten
  • Rassismus ist auch eine Frage der Erinnerung
    Sadiah Qureshi
    Die unerzählte Geschichte der schwarzen Briten
  • Vielfalt und Vertrauen
    Kenan Malik
    Einwanderer gefährden den sozialen Zusammenhalt, behaupten Konservative in Großbritannien seit 100 Jahren. Die Migrationsgeschichte beweist das Gegenteil
  • Das importierte Kastenwesen
    Alexia Eychenne
    Wie Hindu-Vereine ein Diskriminierungsverbot verhindern
  • Anhand ihrer Gesichter kann ich Leute unschwer als britisch identifizieren
    Ein Interview mit dem Stand-up-Comedian Radu Isac
  • Ju-jutsu für Suffragetten
    Daniel Paris-Clavel
  • Ladys in Uniform
    Veronica Horwell
    Die britische »Vogue« im Zweiten Weltkrieg
  • Die Angst der Agenten
    Calder Walton
    Seit dem Zweiten Weltkrieg besteht zwischen britischen und US-Geheimdiensten eine besondere Beziehung. Das könnte sich nach dem Brexit und in der Ära Trump ändern
  • Die Kirche der Krone
    Harriet Sherwood
    Die Queen als religiöses Oberhaupt, Bischöfe im Parlament: Der Bund zwischen Staat und Church of England ist ein Relikt aus der Feudalzeit
  • Thatchers zornige Enkel
    Owen Jones
    Bei den Riots von 2011 entlud sich die Wut über die krasse soziale Ungleichheit
  • Die Dummheit der Ökonomen
    Robert Skidelsky
    Der Glaube an die Selbstregulierung der Märkte hat von Thatcher bis May die Wirtschafts- und Geldpolitik dominiert. Zeit für eine keynesianische Wende
  • Kaputtgespart
    Patrick Maguire und Anoosh Chakelian
    Die Zahlen und Fakten
  • Bless you!
    Laurie Laybourn-Langton
    Der NHS ist das Herzstück desbritischen Wohlfahrtsstaats. Doch Wettbewerb, Privatisierungen und Kürzungen gefährden die Gesundheitsversorgung für alle
  • Realpolitiker Corbyn
    Lorna Finlayson
    Der Parteichef hat es geschafft, dass Labour wieder die Dominanz der Tories infrage stellen kann. Denn er vertritt mehrheitsfähige Positionen
  • Die Toten von Peterloo
    Joseph Cozens
    Vor 200 Jahren starben Arbeiter im Kampf für ein allgemeines Wahlrecht. Genauso lange streiten sich Konservative und Linke um das Gedenken
  • Londons Ausverkauf
    Rowland Atkinson
    Die Immobilien der Stadt sind zur Geldanlage einer globalen Elite geworden. Die Armen werden hinausgedrängt
  • Wir wollen Häuser bauen, nicht nur Pop-up-Strukturen
    Ein Interview mit dem Londoner Architekturkollektiv Assemble
  • Wankendes Tantchen
    Tom Mills
    Solange die politischen Verhältnisse stabil waren, konnte sich die BBC bequem in der Mitte positionieren. In stürmischeren Zeiten ist das erheblich schwieriger
  • Von Oasis zu Stormzy
    Rhian E. Jones
    Britpop war der Sound von New Labour. Grime-Musiker werben für Corbyn
  • Die Wahrheit liegt neben dem Platz
    Raphael Honigstein
    Vierzehn von zwanzig Premier-League-Clubs sind in der Hand ausländischer Investoren. Die Fans haben nichts dagegen, solange das Geld in den Kader fließt
  • Nissan in Sunderland
    David Conn
    Der japanische Autobauer brachte wieder Jobs und Hoffnung in Englands Norden. Der EU-Austritt droht sie zu zerstören
  • Endstation Merthyr Tydfil
    Peter Stäuber
    Einst stolze Kohleregion, gehören die Täler von Südwales heute zu den ärmsten Gegenden im Königreich
  • Wird ein Tschechow-Stück walisisch, nur weil wir es nach Wales verpflanzen?
    Ein Interview mit der künstlerischen Leiterin des National Theatre Wales, Kully Thiarai
  • Schottische Sehnsüchte
    Eva Oer
    2014 stimmten die Schotten für den Verbleib in Großbritannien. Nach dem Brexit-Votum rechnen sich die Sezessionisten neue Chancen aus
  • Ein Pass für alle Fälle
    Kate Connolly und Daniel Zylbersztajn
    Warum eine Britin in Berlin und ein Deutscher in London die doppelte Staatsbürgerschaft erworben haben
  • Karl Marx
    Tom Gauld

8,50 EUR

broschiert, 112 Seiten, 2018

inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-5 Tage, ins Inland versandkostenfrei
Zahlungsarten: SEPA-Lastschrift, Rechnung, Vorkasse (Lieferland ≠ DE)

Art.Nr.: 12368

Weitere Produkte von LE MONDE diplomatique