Edition N 20 Warmzeit. Klima, Mensch und Erde

Edition N 20 Warmzeit. Klima, Mensch und Erde

8,50 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-5 Tage, ins Inland versandkostenfrei

Art.Nr.: 11756


Warmzeit. Klima, Mensch und Erde

Der Klimagipfel in Paris war der letzte Startschuss. Nach zwei Jahrzehnten der Stagnation, in denen der CO2-Ausstoß weiter zunahm, schwebt wieder Hoffnung durch die Atmosphäre. Aber wie geht es jetzt weiter? Bleibt China noch genug Luft zum Atmen? Können Vögel Windrädern ausweichen? Schmilzt das Polareis wirklich so schnell?

Edition LE MONDE diplomatique No.20
Warmzeit. Klima, Mensch und Erde
112 farbige Seiten, broschiert.

 

Inhaltsverzeichnis

Manfred Kriener
Die Entdeckung des warmen Himmels
Eine kleine Geschichte der Klimaforschung – von der ersten Beschreibung des Treibhauseffekts vor 200 Jahren bis zum Klimagipfel von Paris

Tony Woods
Das kalte Herz Sibiriens taut auf
Der Permafrost geht zurück. Noch sieht die Bevölkerung vor allem die Vorteile. Doch die Wissenschaftler sind beunruhigt

Interview von Manfred Kriener
»Die Eismassen reagieren langsam, aber unaufhaltsam«
Der Potsdamer Klima­wissenschaftler Stefan Rahmstorf über instabile Eisschilde, Hitzewellen und die neue Zuversicht nach Paris

Kristina Simons
Die große CO2-Rückrufaktion
Die Klimawissenschaft setzt auf »negative Emissionen«: Ein Teil der Treibhausgase soll aus der Atmosphäre zurückgeholt werden

Pierre L. Ibisch
Die blaue Murmel mit dem Mikrofilm
Nur wenn wir das Ökosystem Erde als Ganzes sehen, werden wir auch beim Klimaschutz Erfolg haben

Bernhard Pötter
Der Wettlauf gegen die Zeit
One point five to stay alive«: Nach dem historischen Klimaabkommen von Paris muss alles anders werden – und zwar schnell

Interview von Ranveig Eckhoff
»Der Ausstieg aus der Kohle bleibt die große Herausforderung«
Der grüne Manager der Energiewende, Rainer Baake, stellt sich den Fragen seiner Ehefrau

Bernhard Pötter
Die Sternstunde von Paris
Glänzend vorbereitet, perfekt organisiert und dennoch fast gescheitert: Am 12. Dezember 2015 hat die Klimadiplomatie Geschichte geschrieben

Kommentar von Sunita Narain
Keine Klimagerechtigkeit für den globalen Süden
Beim Pariser Gipfel waren die ärmeren Länder die großen Verlierer

Gerd Rosenkranz
Kohle – der Countdown läuft
Nach einem letzten weltweiten Boom ist der erste Brennstoff des Industriezeitalters weltweit auf dem Rückzug

Werner Zittel
Vorsicht, Einsturzgefahr
Fracking ist teuer und riskant, mehr und mehr Länder verabschieden sich von der umstrittenen Technologie

Klima-Highlights
15 krasse Sätze, die man nicht vergisst.

Joshua Kasberg
Wind schlägt Atom
In Deutschland erzeugen 27 000 Windräder mehr Strom als alle Atomkraftwerke. Doch die Akzeptanz schwindet. Eine Bestandsaufnahme in luftigen Höhen

Manfred Kriener
Weltmeister Mauretanien
Sonne, Wind und Biogas boomen auf allen Kontinenten. Bei den erneuerbaren Energien holt inzwischen vor allem der globale Süden kräftig auf

Lutz Mez
Energiewende auf Kasachisch
Ein fossiler Rohstoffgigant bewegt sich langsam Richtung Zukunft

Charles Hawley
Klimawandel ist nur Wetter
Donald Trump und andere Republikaner würden das Rad gern zurückdrehen. Doch der Umbau des Energiesystems hat auch in den USA längst begonnen

Bernhard Pötter
TTIP in Grün
Der globale Handel von Solarzellen, Klärwerken, Recyclinganlagen und anderen Umweltgütern soll erleichtert werden

Agnès Sinai
Dürre und Gewalt
Die Erderwärmung heizt neue Konflikte an – im Sudan, in der Arktis und in Syrien

Razmig Keucheyan
Die Katastrophe als Geschäftsmodell
An den Finanzmärkten gibt es einen neuen Renner: die Absicherung gegen Wirbelstürme, Überschwemmungen und andere Klimadesaster

Papst Franziskus und andere Religionsführer
Vogelpredigten im Anthropozän
Erklärungen zur Klimakrise

Donatien Garnier
Die versalzenen Felder von Bangladesch
Die Veränderung des Klimas vertreibt die Bauern von ihrem Land

Franz Alt
Der größte Berg ist 19 Meter hoch
Einer der großen deutschen Fernsehjournalisten ist heute informeller Klimaberater für Bangladesch

Felix Lee
Chinas Verwüstung
Kein anderes Land bläst so viel Treibhausgase in die Atmosphäre wie die Volksrepublik. Die eigene Bevölkerung leidet: Böden und Flüsse vertrocknen

Elizabeth Rush
Jede Stunde ertrinkt ein Fußballfeld
Nicht nur Holland, Bangladesch oder die Südseeinseln werden wegen des steigenden Meeresspiegels überflutet – auch Süd-Louisiana und andere Teile der USA gehen unter

Kirsten Kohlhaw
Licht aus zur Erleuchtung
Eine norddeutsche Gemeinde macht Ernst mit dem Klimaschutz – und spart dabei auch noch Millionen Euro

Anne Vigna
São Paulo – Stadt auf dem Trockenen
Die brasilianische Wirtschaftsmetropole probt notgedrungen den Alltag in Zeiten des Wassermangels

Maurice Lemoine
Die Herrschaft des Soja
Wir wollten Land und bekamen Krieg«: Das grüne Gold und die Macht der Großgrundbesitzer machen Paraguays Kleinbauern das Leben schwer

Manfred Kriener
Unten bleiben
Das Flugzeug wird zum klimaschädlichsten Verkehrsmittel

Bastien Vivès
Kohlendioxid in der Erdatmosphäre
Über zwei ikonische Diagramme der Klimawissenschaft

Die große Beschleunigung
Nicht nur die Treibhausgasemissionen steigen seit den 1950er Jahren immer schneller an: 20 Beispiele

1000 Gigatonnen C
Wenn sich nichts ändert, wird die Menschheit bis zur Jahrhundertmitte ihr Kohlenstoffbudget verbraucht haben

Raus aus den Fossilen
Die Desinvestionsbewegung kämpft dafür, dass die fossilen Energieträger im Boden bleiben

Die Welt der Klimarisiken
Eine weltweite Übersicht über die Folgen der Klimakrise

Die Trockengrenze
Konflikte spielen sich auffällig oft an der 200-mm-Niederschlagslinie ab

|◄       ►|  Artikel 1 von 11 in dieser Kategorie