Artikel

Artikel drucken zurück

Florida in Zahlen

Hauptstadt: Tallahassee mit 159 000 Einwohnern.

Einwohner: 18,3 Millionen; nach Einwohnern viertgrößter Bundesstaat der USA, hohe Wachstumsrate; zum Vergleich: 1960: 5 Millionen Einwohner.

Offizielle Arbeitslosigkeit: 10,2 Prozent im Mai 2009, höchster Wert seit 1975.

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 744,140 Milliarden Dollar im Jahr 2008; viertreichster Bundesstaat der USA.

Liegenschaftspfändungen:

2008: 549 414, davon 56 477 in Miami.

Mai 2009: 58 921 (50 Prozent mehr als im Mai des Vorjahrs; das heißt, eins von 158 Häusern wurde zwangsgeräumt, nach Nevada und Kalifornien dritthöchste Quote in den USA).

Lebensmittelhilfe: für 1,8 Millionen Einwohner im Februar 2009 (1:10); 54 Prozent mehr als im April 2007.

Alleinerziehende, berufstätige Mütter in Miami: Die Hälfte verfügen über ein Jahreseinkommen, das unter 18 500 Dollar liegt.

Quellen: State of Florida; Womens’ Fund of Miami, Dade County, „A Portrait of Women’s Economic Security in Greater Miami“, April 2009; Fedstats; Arbeitsministerium; OECD; eflorida.

Le Monde diplomatique vom 07.08.2009,