Cornelius Brändle

zurück

Cornelius Brändle

konzentriert sich als Künstler ganz auf den Siebdruck. Er verwendet gefundene Dinge aus dem Alltag – wie Gummiringe, Sektflaschenverschlüsse aus Draht, Verpackungen –, die direkt auf die Druckplatte gelegt und belichtet werden. Es sind also objets trouvés, die grafisch reproduziert werden, so dass wir sie ganz neu betrachten. Häufig werden die Blätter mehrmals bedruckt und die Formen spielerisch variiert. So ergeben sich hochinteressante Variationen als Serien von überraschender lyrischer Kraft. Auch seine Skizzenbücher entstehen als Siebdrucke, manchmal auf altem, bereits bedrucktem Papier. Cornelius Brändle macht zudem Künstlerbücher bei www.editionwasserimturm.de. Zu sehen sind seine Arbeiten vom 22. bis 24. November bei der Artbook Berlin in der Kulturfabrik am Flutgraben in Berlin. artbookberlin2013.blogspot.de Wilhelm Werthern

Le Monde diplomatique vom 08.11.2013, von Wilhelm Werthern

Le Monde diplomatique Jubiläumsabo

2020 feiert die deutschsprachige Ausgabe von Le Monde diplomatique ihren 25. Geburtstag

Und den wollen wir mit unseren Leserinnen und Lesern feiern – und zwar mit einem besonderen Abo, das Sie auch verschenken können: 25 Euro für ein Jahr LMd.