Artikel drucken zurück

12. Guy Tillim

Guy Tillim

Der Fotograf wurde 1962 in Johannesburg geboren und begann seine Karriere als Fotojournalist. Heute gilt er als einer der wichtigsten Künstler Südafrikas. Sein Blick schwankt zwischen Empathie und Distanzierung, es wird nichts verklärt, nichts beschönigt, dennoch sind die Bilder anrührend und fast wehmütig. Den Arbeiten, die wir hier aus der Serie „Avenue Patrice Lumumba“ zeigen, ist gemein, dass sie in unterschiedlichen Städten Straßen und Gebäude zeigen, die nach dem ersten Ministerpräsidenten des unabhängigen Kongo benannt sind, der kurz nach seiner Wahl ermordet wurde. So denkt man beim Betrachten der Bilder diese Geschichte und auch die Aufbruchstimmung damals in Afrika mit – und was daraus geworden ist. Die verfallenden modernen Gebäude sind fast alle noch in Benutzung: Sie stellen also nicht nur die Vergangenheit, sondern auch Gegenwart und Zukunft dar. Tillim selbst spricht von „schwebenden Welten“.

Guy Tillim lebt und arbeitet in Kapstadt. Für die Abbildungen danken wir der Galerie Kuckei + Kuckei (www.kuckei-kuckei.de).

Wilhelm Werthern

Le Monde diplomatique vom 08.07.2011,