Zeitung

aktuelle Ausgabe
Ausgabe vom 7. Dezember 2017

Kalkül und Katastrophe im Jemen

Die Intervention der saudisch geführten Koalition entwickelt sich zu einem Desaster. Riad hat durch seine Blockade des Nachbarlands eine humanitäre Krise heraufbeschworen. Trotzdem hält der Westen weiter zur Koalition – und leistet direkte militärische Unterstützung.

von Laurent Bonnefoy

Seit September 2014 ist der Jemen in einen schrecklichen Konflikt verstrickt, der sowohl ein regionaler als auch ein Bürgerkrieg ist. Und da die Großmächte sich kaum engagieren und die Medien nur spärlich berichten, sprechen einige Beobachter auch von einem "vergessenen" oder "verborgenen" Krieg. Dabei hat nicht einmal die unfassliche humanitäre Krise, die im Jemen herrscht, das Gewissen der Welt aufgerüttelt: trotz der größten jemals verzeichneten Choleraepidemie, mit 600.000 Verdachtsfällen seit März 2017, und trotz einer Hungersnot, von der 70 Prozent der 30 Millionen Einwohner betroffen sind.
weiterlesen ...

Inhalt

  • Kalkül und Katastrophe im Jemen
    Die Intervention der saudisch geführten Koalition entwickelt sich zu einem Desaster. Riad hat durch seine Blockade des Nachbarlands eine humanitäre Krise heraufbeschworen. Trotzdem hält der Westen weiter zur Koalition – und leistet direkte militärische Unterstützung. von Laurent Bonnefoy
  • Dienstleistungstiere
    Die Ausbeutung der Bienen von Raúl Guillén
  • Die schönen Feministinnen
    von Katharina Döbler
  • Nützlichkeit der Schurken
    von Dany-Robert Dufour
  • Geistige Brandstifter
    von Serge Halimi
  • Die Rückkehr des Sohnes
    Im Libanon ist die Kriseder Regierung Hariri gebannt – vorerst von Jakob Farah
  • Das Haus Saud und die Trump-Holding
    von Ibrahim Warde
  • Polens Prioritäten
    Wie die regierende PiS von den Fehlern ihrer Vorgänger profitiert von Irene Hahn-Fuhr, Gert Röhrborn
  • Danzig, Gdansk und die Vergangenheit
    Ein Besuch im neuen Museum des Zweiten Weltkriegs,das der polnischen Regierung nicht passt von Neal Ascherson
  • Albanisch links
    Im Kosovo will eine Partei der nationalen Selbstbestimmung die Karten neu mischen von Jean-Arnault Dérens
  • China und der Rest der Welt
    In der kapitalistischen Volksrepublik steuert der Staat immer noch die Wirtschaft – trotz Globalisierung von Philip S. Golub
  • Zurück in Tegucigalpa
    In Honduras ist das Ergebnis der Wahlen umstritten. Doch Präsident Hernández kontrolliert das Wahlgericht ebenso wie viele andere staatlichen Institutionen. Zudem ist er ein enger Verbündeter der USA, die in ihrem mittelamerikanischen Hinterhof zurückgekehrt sind und Migration und Drogenhandel bekämpfen. von Sandra Weiss
  • Waffen für anständige Bürger
    In Brasilien formiert sich die Rechte neu. Sie wird jünger, radikaler und brutaler von Anne Vigna
  • Diamanten, Drohnen, Diplomatie
    Geschichte der israelisch-afrikanischen Beziehungen von Alhadji Bouba Nouhou
  • Zeitbombe in Mezamor
    Das marode armenische Atomkraftwerk läuft immer weiter – mitten im Erdbebengebiet von Damien Lefauconnier
  • Fleisch aus der Retorte
    von Jörn Kabisch
  • Comic - Davor Gromilović
  • Kunst - Tirtzah Bassel

Die nächste Ausgabe erscheint am 11. Januar 2018

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

Unbedingt hören

Karte des Monats

Comic | Davor Gromilović

Kunst | Tirtzah Bassel