Zeitung

aktuelle Ausgabe
Ausgabe vom 12. Mai 2016

Demokratische Übungen im Iran

Beim zweiten Wahlgang am 29. April hat das gemäßigte Lager um Präsident Rohani weitere Erfolge erzielt. Während das Regime die hohe Beteiligung als Erfolg für sich verbuchen kann, ging es für viele Iranerinnen und Iraner nur um eine Wahl zwischen größerem und kleinerem Übel.

von Shervin Ahmadi und Philippe Descamps

Die Atmosphäre gleicht einem Volksfest. Die Menge drängt sich um einen weißen Turban. Soeben ist Präsident Hassan Rohani beim jährlichen Revolutionsumzug in Teheran auf der Azadi-Allee aufgetaucht. Immer wieder ertönt der Slogan: „Weder besiegt noch unterworfen!“ Die Menge stimmt in die Rufe ein. Sie offenbaren, was das Atomabkommen1 für „die Straße“, zumindest für die einfachen, regimetreuen Leute bedeutet.

Es ist der 10. Februar 2016. Nach seinem diplomatischen Erfolg mit dem Atomdeal und kurz vor den Parlamentswahlen am 26. Februar und 29. April nutzt Rohani, der Führer der „gemäßigten Konservativen“, die Gelegenheit für ein Bad in der Menge. Vielleicht sind es, wie die offizielle Presse später behauptet, Millionen Iraner, die zum Freiheitsplatz strömen, mehrere Hunderttausend sind es auf jeden Fall.
weiterlesen ...

Inhalt

  • Demokratische Übungen im Iran
    Beim zweiten Wahlgang am 29. April hat das gemäßigte Lager um Präsident Rohani weitere Erfolge erzielt. Während das Regime die hohe Beteiligung als Erfolg für sich verbuchen kann, ging es für viele Iraner nur um eine Wahl zwischen größerem und kleinerem Übel. von Shervin Ahmadi und Philippe Descamps
  • Waffengeschäfte
    Hochkonjunktur einer gefährlichen Branche von Philippe Leymarie
  • Occupy auf Französisch
    von Léa Ducré
  • Reden in Zeiten der Verrohung
    von Kathrin Röggla
  • Hexenjagd in Brasilien
    Die Proteste gegen Dilma Rousseff und Lula da Silva werden von der alten Elite gesteuert, die selbst korrupt ist von Laurent Delcourt
  • Vom Kosovo in den Dschihad
    Zwei Imame predigen gegen die Radikalisierung junger Muslime von Franziska Tschinderle
  • Die Wütenden von Skopje
    Mazedonien und die Bunte Revolution von Jean-Arnault Dérens und Laurent Geslin
  • Das vernünftige Sultanat
    In einer unruhigen Region betreibt Oman eine Diplomatie des Ausgleichs von Alain Gresh
  • Al-Sisis Morgengabe
    Ägypten überlässt Saudi-Arabien zwei Inseln im Roten Meer von Juan Cole
  • Graffiti toter Gangster
    Geschichten aus dem ärmsten Bezirk von San Pedro Sula, der Industriehauptstadt von Honduras von Juan José Martínez d´Aubuisson
  • Gewerkschaft der Kinder
    In Bolivien und Peru kämpfen Minderjährige für ihr Recht auf Arbeit und Bildung von Robin Cavagnoud
  • Andere Pläne für Taiwan
    Die neue Präsidentin Tsai Ing-wen will die Insel unabhängiger von China machen von Tanguy Lepesant
  • Konkurrenten in Mittelamerika
    von Guillaume Beaulande
  • Satellitenkiller von Roskosmos
    Russland ist trotz seines technologischen Rückstands immer noch der zweitgrößte Waffenexporteur der Welt. Mit der Modernisierung seiner Rüstungsindustrie und der Inbetriebnahme des neuen Weltraumbahnhofs Wostotschni im April versucht das Land seine geostrategische Führungsposition zurückzugewinnen. von Olivier Zajec
  • Beethoven der Hunne
    Propaganda gegen Deutschamerikaner während des Ersten Weltkriegs von Pierre Rimbert
  • International gegen TTIP
  • Comic - Nina Pagalies
  • Kunst - Eric Keller

Die nächste Ausgabe erscheint am 9. Juni 2016

Ältere Ausgaben finden sie in unserem Textarchiv

Unbedingt hören

Karte des Monats

Comic | Nina Pagalies

Kunst | Eric Keller