Comics

Die Comic-Welt von LE MONDE diplomatique

Die letzte Seite gehört dem avantgardistischen, kritischen Comic: eigens für die Zeitung gezeichnet, werden hier Bildergeschichten erzählt, die Themen aus Politik und Alltag aufgreifen: meist frech, oft absurd, manchmal melancholisch. Unter anderen waren bisher vertreten: Elvis Studio, Anke Feuchtenberger, Holger Fickelscherer und ATAK.

Wenn Sie die Comics in ihrer ganzen bunten Schönheit bewundern wollen, klicken Sie einfach auf das gewünschte Bild.

Henry Warner Slocum war General der Nordstaaten im US-amerikanischen Bürgerkrieg. Jan Soekens Geschichte basiert auf einem älteren Wikipedia-Eintrag über Slocum, in dem es unter anderem um dessen angeblich verspätetes Eintreffen bei der Schlacht von Gettysburg geht (daher der Spitzname „Slow Come“! Er soll wegen „akustischer Schatten“ die Orientierung verloren haben). Der entsprechende Absatz ist mittlerweile überschrieben, aber in der Beitragshistorie des Wikipedia-Eintrags gespeichert und jederzeit abrufbar. Jan Soeken hat den Text ins Deutsche übersetzt und einige Stellen sinngemäß gekürzt. Die Bilder hat er sich dazugedacht. Jan Soeken studierte Comic und Illustration an der HAW Hamburg. Während seines Studiums entstanden einige selbstverlegte Comics. Seine Arbeit zeichnet ein Hang zum Absurden und zum schwarzen Humor aus. 2014 erschien mit „Friends“ sein Debüt beim avant-verlag. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Siehe http://jansoeken.tumblr.com