Comics

Die Comic-Welt von LE MONDE diplomatique

Die letzte Seite gehört dem avantgardistischen, kritischen Comic: eigens für die Zeitung gezeichnet, werden hier Bildergeschichten erzählt, die Themen aus Politik und Alltag aufgreifen: meist frech, oft absurd, manchmal melancholisch. Unter anderen waren bisher vertreten: Elvis Studio, Anke Feuchtenberger, Holger Fickelscherer und ATAK.

Wenn Sie die Comics in ihrer ganzen bunten Schönheit bewundern wollen, klicken Sie einfach auf das gewünschte Bild.

Die wunderbare Welt der Kunst! Auf diesen Moment hat der Junge mit der melancholischen Leningrad Cowboys-Tolle lange gewartet...endlich ein Lichtblick am Horizontt! Die Sterne sind auf seiner Seite, das Karma stimmt und Mama freut sich. Er würde das braune Festtagsjackett von Opa anziehen. Leider stellte sich die langersehnte Einzelausstellung als Messe für Küchengeräte heraus. Seine Bilder dienten nur als Deko! Melarancios armer Künstler wird mit einem Smoothie-Maker abgespeist und verliert auf dem Weg nach Hause auch noch seine letzte Packung Zigaretten. Das nennt man Künstlerpech.

Daniele Melarancio, 1982 in Catania (Sizilien) geboren, hat Kunst studiert und seine Werke in verschiedenen Magazinen, Galerien und auf Comicfestivals publiziert bzw. ausgestellt (Lucca Comics, Spazio Tapirulan, Ratatà Festival). Im März 2017 ist sein erstes eigenes Buch erschienen:
Illustrationen zu Giovan Battista Basiles "Lo Cunto de li Cunti" (rossomalpelo), einer Sammlung von neapolitanischen Novellen aus dem 16. Jahrhundert (ein früher Vorläufer der Grimm‘schen oder Perrault‘schen Märchensammlungen). http://daniele-melarancio.tumblr.com/