Kunst

In jeder Ausgabe: KünstlerIn des Monats

In jeder Ausgabe präsentiert die deutschsprachige LE MONDE diplomatique eine/n (zumeist zeitgenössische/n) KünstlerIn mit ausgewählten Werken. So erhalten unsere LeserInnen kleine Einblicke in außersprachliche Darstellungen und Verarbeitungen individueller wie gesellschaftlicher Prozesse. Neben einem kurzen einführenden Text gibt es Hinweise auf aktuelle Ausstellungen und Kataloge zum Weitersehen.

Die Fotografin Gohar Dashti ist 1980 in Ahvaz in Iran geboren und hat 2005 ihr Studium der Fotografie an der Kunstuniversität Teheran abgeschlossen. Ihre Kindheit war vom Krieg zwischen Iran und Irak geprägt. Ausgangspunkt ihrer Arbeiten ist immer ihre eigene Umgebung, ihre Erfahrungen und Erinnerungen. Sie arbeitet vorwiegend in sorgfältig inszenierten Serien. In „Volcano“ beispielsweise sind es Alltagsszenen von aufgesetzter Fröhlichkeit. Verstörend ist dabei der rätselhafte Drachenschwanz, der wie beiläufig in allen Bildern dieser Serie auftaucht. Zu ihren lyrischsten Arbeiten gehört die Serie „Home“, in der sie Innenansichten von verlassenen Häusern in Iran zeigt – die Menschen sind fort, und die Natur erobert sich die Häuser zurück.​
Für das Bildmaterial danken wir der Künstlerin. www.gohardashti.com​
Wilhelm Werthern