Le Monde diplomatique
Abonnieren Sie unseren Newsletter, Ihre E-Mail:

Atlas-Paket

LE MONDE diplomatique gibt es jetzt auch für Blinde und Sehbehinderte als Audio-Abo bei atz-Hörmedien

NEU: Die aktuelle Ausgabe im tazshop Die nächste Ausgabe von LE MONDE diplomatique liegt am 10.4.2015 der taz bei. Ab dem 9.4.2015 gibt es sie separat am Kiosk oder im tazshop

Die aktuelle Ausgabe LE MONDE diplomatique vom 13.3.2015

Inhalt

Unbedingt lesen

Lauter schwarze Nullen

Deutschlands fatale Rolle in der europäischen Schuldenkrise

von Heiner Ganßmann

Wenn das Reichwerden oder Reichbleiben davon abhinge, dass man versteht, was Geld ist und wie es in unseren Zeiten funktioniert, müssten die meisten Deutschen längst verarmt sein. In der Kommunikation über Wirtschaftsfragen im Allgemeinen und über Geld im Besonderen äußert sich hierzulande fast nur Unverstand. Besonders deutlich wird das, wenn Positionen zur Staatsverschuldung, zur Eurokrise und zur Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) bezogen werden. Die Flutung der Euro-Finanzwelt mit billigen Krediten, die Tatsache also, dass die EZB - beginnend bei den oberen Klassen - Geld unter die Leute bringen will, sieht man in Deutschland nicht als Verteidigung des Euros, sondern als Angriff auf dessen Stabilität. Man wittert Inflation, selbst wenn gleichzeitig die Preise sinken.

Lesen Sie mehr

Hören Sie den Artikel kostenlos als MP3-Audiodatei

"Flüchtling bin ich. Meine Geschichte bewegt die Menschen. Ich kann ganze Zeitungsseiten füllen..." Andreas Schirra liest Stefano Libertis Flüchtlingsgeschichten aus dem türkisch-bulgarischen Grenzgebiet.

Lassen Sie sich die ganze Ausgabe vorlesen!
Das Audio-ePaper-Paket (MP3, EPUB, MOBI und PDF) gibt es für nur 3,90 € in unserem eKiosk.
LE MONDE diplomatique gibt es jetzt auch für Blinde und Sehbehinderte als Audio-Abo bei atz-Hörmedien. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kunst in LMD

Kunst in LMD

Karte des Monats

Karte des Monats

Comic des Monats

Comic des Monats

LE MONDE diplomatique im April 2015

  • Kein Staat, nirgends Patrick Haimzadeh über Rivalen und Verbündete im libyschen Bürgerkrieg
  • Völkermord im Namen der Nation Rolf Hosfeld über die Vernichtung der osmanischen Armenier im Ersten Weltkrieg
  • Popstar und Paria Tony Wood über die Erfindung des Putinismus
  • Die Tata-Legende Jyotsna Saksena über den indischen Weltkonzern
  • São Paolo, durstige Stadt Anne Vigna über die Ursachen der brasilianischen Wasserkrise
  • Enthauptete Berge Maxime Robin über den umstrittenen Tagebau im Kohlerevier der Appalachen
  • Sisyphus zeichnen Comic von Hamed Eshrat
  • Die nächste Ausgabe erscheint am Donnerstag, den 9. April 2015